Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind Grundlage und Bestandteil jeder vertraglichen Vereinbarung zwischen Ute Fritzsch, Oelmühle 1, 09496 Marienberg  (nachfolgend kurz »Veranstalter« genannt) und dem Kunden.

1.        Kartenbestellung, -verkauf und -versendung

1. Mit der Kartenbestellung beim Veranstalter akzeptiert der Kunde die nachfolgenden AGB

2. Der Umfang der vertraglichen Leistungsverpflichtungen ergibt sich ausschließlich aus dem Angebot oder der Bestätigung vom Veranstalter. Im Rahmen des Vertragsgegenstandes bestimmt und verantwortet der Veranstalter, wie der Vertrag ausgeführt wird. Weisungsrechte des Kunden bestehen nicht, jedoch wird der Veranstalter stets bemüht sein, Wünschen Rechnung zu tragen.

3. Alle Angebote vom Veranstalter sind freibleibend sofern im Angebot nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt ist. Verträge zwischen Veranstalter und dem Kunden kommen grundsätzlich erst mit der ausdrücklichen Annahme durch den Veranstler zustande. Der Umfang der vertraglichen Leistungsverpflichtungen ergibt sich ausschließlich aus der Leistungsbeschreibung vom Veranstalter und/oder den Angaben in der Vertragsbestätigung. Nebenabreden, die den Umfang der vertraglichen Leistungen verändern, bedürfen einer ausdrücklichen Bestätigung.

4. Die Preise verstehen sich als Endpreise zzgl. Porto. Der Kunde verpflichtet sich den Rechnungsbetrag innerhalb des in der Rechnung vermerkten Zahlungszieles zu begleichen. Der Versand der Karten erfolgt mit Rechnungslegung, die Gültigkeit der Eintrittskarten tritt erst bei vollständiger Bezahlung in Kraft.Nach Ablauf des Zahlungszieles ist der Veranstalter berechtigt, vom Vertrag zurück zu treten und die Karten wieder in den freien Verkauf zu geben.

5. Eine persönliche Abholung der Karten mit sofortiger Barzahlung ist 5 Wochen vor der Veranstaltung zu den angegebene Zeiten und Orten möglich.

6. Nachträgliche Änderungen einer Bestellung sowie Kartenrückgabe und -tausch sind auch bei nur teilweise erfüllten Bestellungen nicht möglich.

 7. Beim Erhalt der Eintrittskarte sind die Kartenaufdrucke sofort zu überprüfen. Spätere Reklamationen können nicht anerkannt werden.

8. An der Abendkasse kommen Restkarten eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung zum Verkauf. An der Abendkasse wird ein Aufschlag von EUR 2,00 pro Karte berechnet.

9. Für in Verlust geratene Eintrittskarten wird seitens des Veranstalters kein Ersatz gewährt.

10. Eine kostenfreie Stornierung ist bis 6 Wochen vor Veranstaltung schriftlich möglich, danach werden die bestelten Karten bei nicht Weiterverkauf dem Kunden in Rechnung gestellt.

11. Der Erwerb von Eintrittskarten zum Weiterverkauf ist grundsätzlich untersagt. Ausnahmen hiervon bedürfen einer vorherigen schriftlichen Zustimmung vom Veranstalter. Auch auf dem Veranstaltungsgelände ist ausschließlich der Veranstalter bzw. eine von ihr beauftragte Person berechtigt.

2.        Besetzungs- und Programmänderungen, Veranstaltungsverlegung, -absage

1. Besetzungs- und Programmänderungen berechtigen nicht zum Rücktritt vom Vertrag, zur Rückgabe der Karten oder zur Minderung des Kaufpreises.

2. Beim Terminverlegung durch Verpflichtungen des Künstlers, werden die erworbenen Eintrittskarten auf den neuen Termin übertragen, bei nicht in Anspruchnahme des neuen Termines erfolgt eine Rückerstattung des Kartenpreises innerhalb 2 Monaten

3. Bei genereller Absage der Veranstaltung wird innerhalb einer Frist von zwei Monaten nach dem Termin der Veranstaltung gegen Vorlage der Eintrittskarte der Kaufpreis vom Veranstalter zurück erstattet.

4. Sollte eine bereits laufende Veranstaltung abgebrochen werden, kann kein Ersatz gewährt werden.

3.        Bild- und/oder Tonaufnahmen

Für den Fall, dass während einer Vorstellung Bild- und/oder Tonaufnahmen durch dazu berechtigte Personen gemacht werden, erklärt sich der Besucher mit dem Erwerb der Eintrittskarte damit einverstanden, dass er evtl. in Bild und/oder Wort aufgenommen wird und die Aufzeichnungen ohne Anspruch auf Vergütung veröffentlicht und verwertet werden dürfen 

4.        Sonstiges.

1. Den Anweisungen des vom Veranstalter eingesetzten Personals ist Folge zu leisten.

2. Es stehen nur eingeschränkte Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Es empfiehlt sich, dies bei der Planung der Anreise zu                          berücksichtigen. Längere Fußwege können nicht ausgeschlossen werden.

3. Schadensersatzansprüche des Kunden gegen den Veranstalter aufgrund Delikt-, Vertragsverletzung oder Verschuldens bei Vertragsabschluss sind ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht mindestens grob fahrlässig verursacht wurde. Der Veranstalter und deren Erfüllungsgehilfen haften nur, wenn und soweit ein derart verursachter Schaden zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses oder des Ereignisses unter Berücksichtigung aller bekannten oder schuldhaft unbekannten Umstände vorhersehbar war.

4. Es wird zwischen dem Veranstalter und dem Kunden vereinbart, dass dieser die Leistungen vom Veranstalter grundsätzlich auf eigene

Gefahr in Anspruch nimmt.

5. Der Besuch der Veranstaltung geschieht auf eigene Gefahr, es besteht keine Haftung für Personen- und Sachschäden

6. Die Daten des Kunden werden ausschließlich im Rahmen der geltenden Datenschutzgesetze genutzt und verarbeitet.

7. Es gilt ausschließlich Deutsches Recht. Erfüllungsort und Gerichtsstand sämtlicher Ansprüche aus diesem Vertrag ist Marienberg.

8. Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nichtig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der anderen Bestimmungen hiervon unberührt.